Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Lust und Liebe am 12.12.2017



 

       17. Juni 2014

Schatz, du darfst die Fernbedienung haben!

Die Männerwelt ist davon überzeugt, dass die Fernbedienung in ihre Hände gehört. Besonders in Zeiten der Fußball-WM gibt es bei diesem Thema kaum Diskussionsspielraum, jegliches Mitspracherecht bezüglich Fernbedienung und Fernsehprogramm wird den Frauen entzogen. Warum sollte man diese Bedienungsaffinität nicht einfach sinnvoll nutzen? AMORELIE präsentiert Fernbedienungen mit Fun Faktor und zahlreichen Höhepunkten.

Es liegt Patriotismus in der Luft. Überall hängen Deutschlandflaggen. Menschen schminken sich schwarz-rot-gold und Chefs haben Verständnis, wenn während der Arbeitszeit der Fernseher läuft. Das kann nur eines bedeuten, es ist Fußballweltmeisterschaft! Es gibt wohl kaum eine Zeit, in der Deutschland näher zusammenrückt. Doch gilt das auch für die Wohn- und Schlafzimmer der Bevölkerung?

Für alle Frauen, die keine Fußballfans sind, bricht eine harte Zeit an. Denn Fernbedienung, Fernsehprogramm und Mann drehen sich nur noch um das Spiel mit dem Lederei. AMORELIE (www.amorelie.de) kennt den Ausweg für alle gelangweilten Frauen dieser Welt: Gebt eurem Liebsten eine Fernbedienung in die noch freie Hand! So werden die WM und die dazugehörigen Spiele für Frau und Mann ein Highlight.

Die moderne Technik hat viele tolle Erfindungen hervorgebracht und Vibratoren mit Fernbedienung gehören eindeutig dazu. Die Auswahl ist groß und nachfolgend hat AMORELIE eine kleine Auswahl an Produkten zusammengestellt:

Die „Secret Panty“ von Love to Love (39,90 Euro) mit Fernbedienung ist für zu Hause als auch für unterwegs geeignet. In den größenverstellbaren String wird einfach der dazugehörige Minivibrator eingelegt und schon kann es losgehen.

Das Vibro-Ei „Lyla 2“ von Lelo (109 Euro / Foto) hat eine Fernbedienung mit innovativer Touch Sensortechnologie und einer Reichweite von zwölf Metern. Somit reagiert der Lyla auf Bewegungen der Fernbedienung wie Schütteln, Schwingen und Wiegen. Da kann man nur auf ein spannendes Spiel hoffen.

Ein Partnertoy, das Frau auch alleine nutzen kann, ist der „We-Vibe 3“ von We-Vibe (139 Euro). Ein flexibler Doppelvibrator, bei dem das eine Ende eingeführt wird und somit den G-Punkt stimuliert und das andere außenliegende Ende gleichzeitig die Klitoris verwöhnt. Und wer weiß, vielleicht gesellt sich der Partner ja in der Halbzeit dazu, der We-Vibe kann nämlich auch während des Aktes getragen werden.

Der „WorldVibe“ von WorldVibe (119 Euro) wird nicht mit einer extra Fernbedienung, sondern per Smartphone-App gesteuert. Neben vier vorgespeicherten Vibrationsprogrammen kann man mithilfe der App eigene Vibes aufnehmen und diese mit der WorldVibe-Cloud auch an andere Nutzerinnen schicken. Die Verbindung zwischen Vibrator und Handy wird via Bluetooth hergestellt und reicht bis zu 30 Meter.

Da bekommt der Begriff „Spielerfrau“ doch noch mal eine komplett neue Bedeutung...



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de