Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Rezepte am 25.04.2017



02.08.2016

Bunter Herbst: Die schönsten Kuchen zum Erntedankfest

Zur Erntezeit zahlt sich für viele Hobbygärtner die monatelange Gartenarbeit aus. Denn farbenfrohe, reife Früchte strahlen mit dem Herbstlaub um die Wette und warten nur darauf, geerntet zu werden. Das Erntedankfest am ersten Sonntag im Oktober ist die beste Gelegenheit, um mit den Rezeptideen von Aurora die geernteten Schätze mit köstlichen Obstkuchen in Szene zu setzen. Schließlich wurden in den letzten Wochen fleißig Weizen, Roggen und Co. gemahlen und saftig süße Früchte locken, verspeist zu werden. Alle Aurora Rezeptideen für herbstliche Genussmomente gibt es auf www.backmomente.de.

Erntedank ist eins der ältesten Feste, die weltweit gefeiert werden. Erntefeste sind der Höhepunkt jeder Erntezeit: Mit festlich geschmückten Erntewagen, herzhaften Speisen und köstlichem Erntebier werden die dritte Jahreszeit und die erfolgreiche Ernte gewürdigt. Beim Erntedankfest darf der Tradition nach natürlich nicht der Erntedankkorb fehlen. Er ist randvoll mit Lebensmitteln gefüllt, die im Sommer und Herbst geerntet werden, wie Maiskolben, Pflaumen, Kürbisse, Möhren, Birnen und Äpfeln. Mit einem gestürzten Pflaumenkuchen oder einem Kürbis-Gugelhupf kann der Beginn der bunten Jahreszeit gebührend gefeiert werden. So können große und kleine Naschkatzen durch die Leckereien an der Ernte teilhaben.

Rezept 1: Gestürzter Pflaumenkuchen
Butter, Zucker und Konfitüre bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen. Anschließend die Zutaten in eine Springform füllen und abkühlen lassen. Danach die Pflaumen in dünne Spalten schneiden und auf der Butter-Zucker-Konfitüre-Mischung verteilen. Butter mit Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eier hinzugeben und Mehl und Milch abwechselnd untermischen. Den Teig auf die Früchte geben und glatt streichen. Danach im Ofen ca. 40 Minuten backen. Den Kuchen am besten lauwarm genießen und dazu Vanilleeis servieren.

Rezept 2: Kürbis-Gugelhupf
Das Kürbisfleisch fein raspeln und das Fruchtwasser ausdrücken. Anschließend die Butter geschmeidig rühren, die Hälfte des Zuckers hinzugeben und verrühren. Das Eigelb mit Salz, geriebener Zitronenschale, Joghurt und geraspeltem Kürbisfleisch ergänzen. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und grob gehackte Pecannüsse vermischen. Das Eiweiß mit dem Zucker und Eischnee aufschlagen und diesen mit der Mehlmischung vorsichtig unter die Buttermasse heben. Die Masse in eine Gugelhupfform füllen und ca. 50 Minuten backen. In dieser Zeit Aprikosenkonfitüre mit Wasser aufkochen und den Kuchen dünn damit bestreichen. Für die Glasur Puderzucker mit Zitronensaft und Zimt vermengen. Diese Mischung gleichmäßig auf den Gugelhupf streichen, schon ist er servierfähig.

www.Muellers-Muehle.de



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de