Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Rezepte am 20.11.2017



03.10.2016

Zwei-Sterne-Koch präsentiert Hefezopf-Rezept passend zum Herbst

Grafschafter darf dabei nicht fehlen


Der Herbst steht vor der Tür, die Ernte von Äpfeln, Birnen und Zuckerrüben läuft auf Hochtouren und auf den Märkten wird es wieder bunt. Ab sofort bringt die Grafschafter Krautfabrik diese Vielfalt mit den beliebten Winterzauber Fruchtaufstrichen Apfel-Sultanine, Apfel-Sauerkirsche und Birne-Orange aus regionalem und erntefrischem Obst wieder auf die Frühstückstische.

Der Grafschafter Geheimtipp: Am besten schmecken sie auf einem selbst gebackenen Hefezopf nach einem Rezept von Zwei-Sterne-Koch Thomas Martin.

Der Sommer hat das gesamte Bundesgebiet in den letzten Wochen noch einmal so richtig mit Sonne verwöhnt. Doch der Herbst steht vor der Tür und es heißt wieder: Die Sandalen verstauen, Strickjacken aus dem Kleiderschrank suchen, und es sich Zuhause mit der Familie und den Freunden so richtig gemütlich machen. Da lädt das breite Angebot von erntefrischem Obst und Gemüse auf den Märkten geradezu zu einem ausgedehnten Frühstück am Wochenende ein. Laut einer Umfrage gehören für 55 Prozent der Deutschen für das perfekte Herbstfrühstück unbedingt Aufstriche auf den Frühstückstisch. Denn Brotaufstriche erfreuen sich immer größerer Beliebtheit – mit einem Blick in die Supermarktregale zeigt sich, dass es die süßen Aufstriche den Deutschen besonders angetan haben.

Zum Herbstbeginn stellt die Grafschafter Krautfabrik daher ihre drei beliebten und von Natur aus gluten- und laktosefreien Winterzauber Fruchtaufstriche wieder ins Supermarktregal. Hier treffen heimische, erntefrische Äpfel, echte Bourbon-Vanille und Zimt auf Sultanine bzw. Sauerkirsche und saftige Orangen auf regionale Birnen. Der Geheimtipp von Starkoch Thomas Martin: "Mit einem selbst gebackenen veganen Hefezopf und den Grafschafter Winterzauber Aufstrichen steht dem perfekten Herbstfrühstück nichts mehr im Wege."

Veganer Hefezopf mit Aufstrich

Zutaten:
500 g Mehl
50 g Zucker
75 g vegane, flüssige Margarine
250 ml Pflanzenmilch
1 Packung Trockenhefe
1 Prise Salz

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig miteinander vermischen. Unbedingt darauf achten, dass die Margarine flüssig (aber nicht heiß!) ist und die Pflanzenmilch auf Zimmertemperatur. Den Teig gute 5 Minuten von Hand verkneten. Der Hefeteig muss nun abgedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ruhen. Es kann 1-2 Stunden dauern, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Den Hefeteig nach der Ruhezeit nochmals gut durchkneten. Am besten geht das auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche. Den Teig in drei oder vier Teile unterteilen. Aus diesen Teilen Stränge formen und locker flechten. Den Hefezopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Mit lauwarmer Pflanzenmilch bestreichen und nach Wunsch dick mit Hagelzucker oder Mandelstückchen verzieren.

Den Ofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- und Unterhitze) vorheizen und auf mittlerer Schiene für 30 Minuten backen.

Nach dem Backen einfach die Stäbchenprobe machen. Sollte der Hefezopf zu dunkel werden, kann man ihn zwischenzeitlich mit Alufolie abdecken. Der Hefezopf schmeckt besonders gut mit veganer Margarine und den köstlichen Grafschafter Winterzauber Fruchtaufstrichen.

Mehr Rezepte auf www.grafschafter.de/rezepte.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de